Eisrose Schmuckmanufaktur aus Potzdam



Neulich bin ich bei Instagram auf ein sehr interessantes Profil gestoßen. Ich habe ja die unterschiedlichsten Profile abonniert ob Sport, Sportbekleidung,  Rezepte oder Schmuck es ist von allem etwas dabei.

Dann sind mir die Beiträge von Eisrose ins Auge gefallen. Eisrose ist ein Profil auf dem es handgemachte Schmuckstücke zu sehen gibt. Egal ob Ketten, Ohrringe oder auch Uhren. 
Ein Stück hat mir dabei besonders gut gefallen, die Wickelarmbanduhr "Kafeezeit".
Ich habe Eisrose, dann einfach mal angeschrieben und nach einer Kooperation für meinen Blog gefragt.
Ich bekam auch direkt eine Antwort und durfte mir für diesen Post einen Artikel aussuchen. War ja klar, dass ich mich für die Wickeluhr entschieden habe.

Und dann klingelte auch schon bald der Postbote und brachte mir ein kleines Päckchen. Ich war erst total überrascht und dann Hin und Weg.







Aber jetzt möchte ich euch noch ein bisschen was dazu schreiben was hinter dieser tollen Schmuckmanufaktur steckt:

Hinter Eisrose steht Zlatina zusammen mit ihrem Mann. Die beiden kommen aus Potzdam uns dort wurde Eisrose auch gegründet.
Angefangen hat das ganze Projekt als Wunsch,  neben der Arbeit als Angestellte etwas eigenes und kreatives auf die Beine zu stellen,
Zlatina interessiert sich sehr für individuelle Mode und Schmuck. In ihrer Freizeit besucht sie gerne Kunst- und Kreativmärkte und ist immer auf der Suche nach ausgefallenen und mit Liebe gefertigten Stücken,  eben so wie ihre eigenen.
Wichtig ist ihr, Stücke zu finden die nicht vom Fließband kommen. So lernt man wie viele Leute tolle Ideen haben, diese umsetzen und Sachen anbieten zu vernünftigen Preisen ohne in großen Stückzahlen produzieren zu müssen.
Und genau das wollte Zlatina auch und so wurde die Idee einer kleinen Schmuckmanufaktur geboren.

Eisrose sollte sie heißen und mit Liebe gefertigten Schmuck anbieten.
Besonders schön sollte er sein. Was Eisrose aber aus macht ist, dass hier sehr gerne Dinge auf etwas ungewohnte Weise kombiniert werden. Stilrichtungen, die von der Zeit her in verschiedenen Jahrzehnten oder sogar Epochen liegen. Oder eben auch die Kombination aus verschiedenen Materialien die selten zusammen verwendet werden.

Bei meiner ausgewählten Wickeluhr zum Beispiel,  hier lassen sich Vintage-Uhrenkörper, Wickelarmband und Cabochon-Anhänger nicht unbedingt vom Stil her zuordnen, passen aber trotzdem gut zusammen.

Bislang entwickelt sich die Eisrose sehr positiv, es reicht zwar noch nicht um die Familie davon zu ernähren. Dennoch ihr Traum ist es dieses Hobby irgendwann mal zum Beruf zu machen und als kleines Familienunternehmen den Leuten mit ihrem Schmuck Freude zu bereiten.


Ich bin froh,  dass ich Zlatina angeschrieben habe und diesen Post schreiben durfte und natürlich bin ich unendlich dankbar für meine wunderschöne Uhr.

Schaut gerne mal auf ihrer Seite Eisrose vorbei.

Die ersten vier Wochen des Sophia Thiel Programms

Seit nun knapp vier Wochen bin ich fleißig dabei meinen Alltag mit 70% Ernährung und 30% Sport zu befüllen.
Ich muss sagen ich bin sehr stolz auf meine Disziplin und mein Durchhaltevermögen. Es ist schon viel Aufwand jeden Abend zu kochen und sein Frühstück vorzubereiten aber es tut mir und meinem Körper auch gut.
Regelmäßig ins Fitnessstudio bin ich ja auch schon vorher gegangen.

Alles in allem bin ich mit dem Programm sehr zufrieden. Die Mahlzeiten und Rezepte sind lecker und absolut ausreichend. Man wird satt, hat das Gefühl fitter zu sein und mehr Kraft und Energie zu haben.
Das Training im Studio ist nicht zu lang aber dennoch fordern. Man trainiert in Phase 1 wirklich alle Körperpartien und kann sein Gewicht individuell anpassen und steigern.
So ca. 1 1/2 Stunden benötige ich inklusive duschen, was ich absolut in Ordnung finde. Man soll ich ja auch Zeit lassen für die korrekte Ausführung der einzelnen Übungen.


Sicherlich ist das alles jetzt auch kein Spaziergang aber wer sich immer schon eher Low Carb und bewusst von frischen unverarbeiteten Lebensmitteln ernährt hat, wird hier keine großen Schwierigkeiten haben.

Hier mal ein paar meiner Mahlzeiten:

Hähnchen-Gemüsepfanne mit rotem Pesto (ja ich darf das alles essen :) )


Fitnesssalat mit Garnelen



Rinderfilet mit Möhren und Brokkolistampf


Das Vorkochen funktioniert auch ganz gut. Da wird abends eben was länger in der Küche gewerkelt und einfach die vierfache Menge gekocht. So sind Abend- und Mittagessen schon mal gesichert und man kommt im Büro nicht auf die Idee sich irgendeinen ungesunden Mist reinzustopfen.


Einmal die Woche ist Cheatday oder auch Refeedday genannt an dem man die Speicher wieder auffüllt. Bisher habe ich es noch nicht geschafft diesen Tag wirklich eskalieren zu lassen. Gescheit geplant habe ich ihn aber auch nicht. Da war dann höchstens eine Mahlzeit nicht wirklich konform.
Ich finde es aber sehr wichtig, dass man sich auch mal was gönnt. Da ich ja eine absolute Naschkatze bin komme ich an was Süßem nur schwer vorbei. So ein Magnum ist aber auch lecker und man weiß es vielmehr zu schätzen, wenn es was besonderes ist.


Schlimm sind ab und an diese Knabberattacken am Abend. Ihr kennt das, man sitzt vor dem Fernseher und dann hat man einfach Lust irgendwas in sich rein zu stopfen. Vorher waren das Chips oder Schokolade.
Diese Sachen habe ich schon vor langem aus unserem Haushalt verbannt. Der Hase isst sowieso selten süß. Also gibt es bei uns überwiegend Nüsse oder Proteinchips oder Riegel :)
Auch diese versuche ich aber während dem Programm zu meiden, da sie nicht zu meiner Lebensmittelliste gehören.
Da muss schon mal eine Tüte Snack Paprika herhalten. Ich will euch jetzt nicht vor machen, dass das sonderlich befriedigend und vergleichbar mit Chips ist aber es hilft und man hat was in den Fingern und zu kauen..........der Wille zählt.


Ab nächste Woche bin ich dann in Phase 2. Ich bin gespannt auf die neuen Rezepte und die neuen Workouts fürs Studio.
Auch, wenn die Waage jetzt nicht mehrere Kilos weniger zeigt, merke ich doch einen Unterschied in meinen Maßen und meinem Körpergefühl.
Hosen spannen nicht mehr so, der Bauch wird flacher ich fühle mich allgemein gestraffter.
Das ist für mich eigentlich die Hauptsache. Ich habe mich nie regelmäßig gewogen, sondern alles von meinem Körpergefühl abhängig gemacht. Und so werde ich das auch weiterhin machen.
Muskeln sind immerhin auch schwer :)

Ich halte euch auf dem Laufenden was die Fortschritte und die Zufriedenheit mit dem Programm macht.
Alles in allem kann ich es immernoch empfehlen und fühle mich rundum wohl damit.


BB Yve's - Schlafen im Shop in Roermond



Ich wollte schon immer mal ins Outlet Center nach Roermond. Bisschen Shopping und am besten ein paar ordentliche Schnäppchen finden.
Schon zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich versucht den Hasen für einen Ausflug zu begeistern, leider ohne Erfolg. "Das ist viel zu voll da" war das Argument und da hat auch mein protestieren nichts geholfen.

Also haben der Hase und ich uns letzten Freitag spontan frei genommen und einen Ausflug nach Roermond geplant.
Da mich Shopping immer unheimlich müde macht und ich danach total kaputt bin habe ich nach einer Location zum übernachten gesucht. Natürlich wie immer über Airbnb.
Dabei bin ich auf eine wirklich extravagante Anzeige gestoßen, die ich nach studieren der Bewertungen auch direkt gebucht habe.

BB Yve´s nennt sich die Location und Gastgeberin ist Yvonne. Das besondere an ihrer Übernachtungslocation ist, dass man in einem Shop schläft.
Klingt komisch ich weiß, ist aber so :) Wer ein bisschen auf niederländisch recherchieren möchte -> BB Yve´s

Aber mal von vorne. Wir fuhren direkt in das Outlet Center und verbrachten dort so 4-5 Stunden. Alles in allem ganz nett gemacht aber von den Geschäften her nicht wirklich der Knaller. Ich kaufe eben in meinem normalen Leben nix von Gucci und im Outlet kostet die Jacke zwar nicht mehr 350€ sondern nur noch schlappe 200€, gefallen tut es mir aber immernoch nicht.......und meinem Bankkonto auch nicht.
Ein paar Teile haben wir dann doch gefunden aber eher Sportklamotten :)

Nach dem Shoppingerlebnis machten wir uns auf den Weg zu unserer Übernachtungslocation. Vom Outlet Center kann man auch super bequem zu Yvonnes Lädchen laufen.
Wir befanden uns dann mitten in der Altstadt von Roermond. Von weitem sah ich schon die Markise und das Ladenschild, da tauchte Yvonne auch schon in der Tür auf.
Sie empfing uns direkt super herzlich und in einem sehr guten deutsch.
Erstmal ging es rein in den Laden und dann bekamen wir erstmal einen lecker Kaffee angeboten. Wir quatschten eine Weile und Yvonne erzählte uns alles wichtige zum Laden, unserem Aufenthalt und zu Roermond.
Auch fürs Abendessen hatte sie direkt eine Idee und empfahl uns das Restaurant schräg gegenüber. Sie sprintete dann auch direkt rüber und reservierte für uns einen Tisch :) Das Abendessen war also auch gesichert :)

Der Hase und ich konnten ihr aber nur schwer zuhören, da wir mit lauter Staunen und gucken viel zu sehr beschäftigt waren.
Yvonne hat eine Art Vintage - Krimskrams -Lädchen in dem es alles mögliche gibt. Manche Stücke findet sie selbst, andere bringen ihr Leute vorbei.
Es gibt wirklich so viel zu sehen und zu entdecken und immer wieder stößt man auf etwas neues.










Yvonne hat ein wunderbares Konzept geschaffen. Der Laden ist nämlich auch ein Treffpunkt für jedermann. Jeden Tag stellt sie sich in die Küche und kocht ein Gericht, welches es dann Mittags dort zum essen gibt. Dann kommen Rentner oder auch alleinstehende Menschen um dort zu essen und ihre Zeit zu verbringen.
Man kann aber auch einfach auf einen Kaffee oder Tee vorbeikommen. Jeder ist willkommen und auch, wenn man sich nicht kennt sitzt man einfach gesellig zusammen.
Manchmal gibt es auch Live Musik oder einen Themenabend. Yvonne ist aufgeschlossen für alles Hauptsache es macht Spaß.

Nach einem ausgiebigen Plausch zeigte sie uns dann auch direkt unser Bett, welches super einladend direkt hinter einem Regal zum Laden zu finden war.



Und nein es sieht nicht nur so bequem aus, es ist auch so bequem :) Yvonne nennt es ihr Wolkenbett :) Wir haben super gut geschlafen.

Gegen 10:30 Uhr öffnet der Laden und so gegen 17 Uhr, je nachdem wie viel los ist wird er wieder geschlossen.
Wenn man bei Yvonne übernachtet bekommt man direkt den Ladenschlüssel. Auch für Frühstück ist gesorgt. Es gibt alles was das Herz begehrt. Yvonne kommt morgens reingeschneit und bereitet, natürlich im Laden, den Frühstückstisch für einen vor.
Es war wirklich herrlich und absolut reichhaltig.



Auch Roermond selbst ist ein sehr schönes Städtchen. Nachdem wir unsere Koffer verstaut hatten, wollten wir uns noch eine Runde bewegen und die Gegend erforschen. Roermond war zu dieser Zeit immernoch ein bisschen weihnachtlich geschmückt, was einfach märchenhaft aussieht.






Essen waren wir abends im "Het Gerecht", wie geschrieben direkt schräg gegenüber. Ein sehr gemütliches und uriges Restaurant mit einer original limburgischen Karte. Der Clou an diesem Restaurant ist, mann kann nicht einfach ein Gericht bestellen. Man stellt sich ein Menü zusammen. Immer bestehend aus Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch.
Oder, wen ein sehr guter Esser ist, bestellt sich "Tafeltje vol" und bekommt von allem was auf der Karte steht etwas. Dies kann dann pro Person bestellt werden. Eine super Idee :)
Wir haben jeder jeweils ein Menü bestellt und waren vom Essen wirklich außerordentlich begeistert. Super lecker, angenehme Portionen, viel Zeit zwischen den Gängen. Eine absolute Empfehlung.




Alles in allem kann ich euch einen Besuch in Roermond und eine Übernachtung bei Yvonne nur wärmstens ans Herz legen.
So schnell werden wir dieses Erlebnis nicht vergessen und wir werden definitiv wieder kommen :)

Das ist übrigens Yvonne.......mit dem Hasen :)